Aktuelle Meldungen

09.03.2020
Foto der Publikationstitelseite


The iAMB´s publication „Exploiting the Natural Diversity of RhlA Acyltransferases for the Synthesis of the Rhamnolipid Precursor 3-(3-Hydroxyalkanoyloxy)Alkanoic Acid” in Applied and Environmental Microbiology was chosen to provide the journal´s cover photo. It shows iridescent rhamnolipid foam and can be admired in the issue No.6.

 
25.03.2020

Das Projekt MeY4bioPP zum Thema biotechnologische Polyphosphatproduktion hat begonnen.

 
10.02.2020

Am 10. Februar 2020 fand an der RWTH Aachen der BioSC-Workshop 2020 "Closing cycles in the Plastics Bioeconomy" statt, mit einer Keynote des Leiters des iAMB Prof. Lars Blank. In dem Workshop wurden Möglichkeiten zur Verwertung von Kunststoffabfällen, durch die Etablierung von Plastik als Substrat für die biotechnologische und chemische Industrie vorgestellt und diskutiert. Die Beiträge der Referenten deckten ein breites Spektrum des Plastikrecyclings ab, von neuartigen Forschungskonzepten bis hin zu aktuellen industriellen Anwendungen. Wir danken dem Organisationskomitee PlastiCycle vom Forschungszentrum Jülich für die Organisation dieser erfolgreichen und inspirierenden Veranstaltung.

 
07.02.2020

Vom 4. bis zum 7. Februar 2020 fand in Brüssel die Eröffnungskonferenz statt und somit erfolgte der Startschuss für das EU-geförderte „MIX-UP” Forschungsprojekt. Im Rahmen des EU HORIZON 2020 Projekts beschäftigt sich ein multidisziplinäres, internationales Konsortium nicht nur mit der Entwicklung nachhaltiger Recyclingmethoden für Plastik, sondern auch mit der Herstellung neuartiger Bio-Kunststoffe und der Etablierung einer effizienten Kreislaufwirtschaft für Kunststoffabfall. Neben den europäischen Projektpartnern aus Forschung und Industrie besteht darüber hinaus eine Kooperation mit chinesischen Forschungsgruppen, wodurch die globale Dimension der Problematik rund um Plastik-Missmanagement deutlich wird. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/go/id/elvrdundhttps://cordis.europa.eu/project/id/870294/de.

 
03.02.2020

Das iAMB-Team hat ein neues Mitglied: Gina Welsing. In den nächsten Jahren Gina wird im Rahmen des EU-finanzierten „MIX-UP“ Projektes an ihrer Promotion zum mikrobiellen Plastikabbau und -Recycling arbeiten. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen sie herzlich willkommen!   

 
02.02.2020

Das iAMB-Team hat ein neues Mitglied: Birger Wolter. Birger wird am iAMB in den nächsten Jahren im Rahmen des EU-geförderten Projekts „MIX-UP“ an seiner Promotion arbeiten. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen ihn herzlich willkommen!   

 
21.01.2020

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Maike Otto hat ihre Doktorprüfung erfolgreich bestanden. Im Rahmen des STARTUP-Projektes hat sie sich mit der mikrobiellen Produktion von aromatischen Verbindungen aus erneuerbaren Ressourcen beschäftigt.Wir gratulieren Maike herzlich und freuen uns mit ihr!

 
15.01.2020

Das iAMB-Team hat ein neues Mitglied: Henric Hintzen wird in den nächsten Jahren im Rahmen des „MIPLACE“-Projekts an seiner Promotion zum bakteriellen Plastikabbau und -Recycling arbeiten. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen Henric herzlich willkommen! 

 
03.12.2019

Last but not least PhD-defense 2019! Wieder Party am iAMB. Wing-Jin Li hat heute ihren Doktorhut erhalten, nach erfolgreich bestandener Doktorprüfung. Im Rahmen des Horizon 2020 Projektes P4SB (www.p4sb.eu) hat sie das Bakterium Pseudomonas putida KT2440 durch Metabolic Engineering befähigt, die bei der biologischen Hydrolyse von Plastikpolymeren wie Polyethylenterephthalt (PET) und Polyurethan (PUR) freigesetzten Monomere Ethylenglykol, 1,4-Butandiol und Adipinsäure als effiziente C-Quellen zur Produktion von mikrobiellen Polyestern wie PHA oder Rhamnolipiden zu nutzen. Dieses mikrobielle Upcycling soll dazu genutzt werden um aus Plastikabfällen nachhaltige Wertstoffe zu produzieren und einen Beitrag in der zirkulären Bio-Ökonomie zu leisten.Wir gratulieren Wing-Jin von Herzen und freuen uns mit ihr!

 
25.11.2019

Heute war wieder ein riesen Fest am iAMB. Birthe Halmschlag hat mit ausgezeichnetem Ergebnis ihre dreieinhalb Jahre erfolgreicher Forschung zur maßgeschneiderten Produktion von Poly-ɣ-glutamat (ɣ -PGA) mit Bacillus subtilis mit der erfolgreich bestandenen Doktorprüfung gekrönt.Die Herstellung der strukturell unterschiedlichen ɣ-PGA‘s in B. subtilis gelang durch Kombination von Genen die PGA-Synthetasen und Glutamat-Racemasen in verschiedenen Bacillus-Spezien kodieren. Je nach Herkunft der entsprechenden Enzymkombination enthielten die aus D- und L-Glutamatmonomeren bestehenden ɣ-PGA-Biopolymere 3-60% D-Glutamat. Wir gratulieren Birthe herzlich und freuen uns mit ihr!

 
11.10.2019

Kontakt

Name

Kristina Bitter

Doktorandin

Telephone

work Phone
+49 241 80 26617

E-Mail

Kunststoffe in der Umwelt – ein Thema mit steigender Relevanz. Auch am iAMB wird an der Abbaubarkeit von konventionellem Kunstoff und Biokunststoff im Rahmen des EFRE-geförderten „iMulch“-Projekts an dem Beispiel Mulchfolien in der Landwirtschaft geforscht. Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie hier: http://news.bio-based.eu/welchen-einfluss-haben-mulchfolien-in-der-landwirtschaft-auf-terrestrische-oekosysteme/ sowie auf der Homepage http://imulch.eu/

 
30.09.2019

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Hao Guo hat seine Doktorprüfung erfolgreich bestanden! In seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich mit der Produktion von Terpenen mit Saccharomyces cerevisiae. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihm!

 
02.09.2019
Delegation aus Thailand Urheberrecht: iAMB

Heute hatte das iAMB Besuch von einer Delegation aus dem „Department of Science Service“ (DSS) des thailändischen Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation. Die Generaldirektorin Frau Sukmoung und ihre Begleiter interessierten sich für Aspekte der zirkulären Ökonomie inklusive Plastik-Recycling. Auch eine Laborführung war Teil des Tagesprogramms.

 
30.08.2019
Summer school Teilnehmer Urheberrecht: iAMB

Auch dieses Jahr waren Studierende aus Tokyo und Kyoto im Rahmen der German Engineering, Language and Culture Summer School 2019 am iAMB zu Gast. Prof. Blank stellte ihnen neben Grundlagen der Biologie die Ideen der Bioökonomie und die Beiträge der industriellen Mikrobiologie vor. Natürlich gab es auch eine Laborführung, und es wurden viele Fotos gemacht. Wir hoffen, dass die Teilnehmer viel gelernt haben und sind uns sicher, dass sie auch ihren Spaß hatten!

 
23.07.2019

Bereits im Herbst 2018 wurden die ersten Förderentscheidungen in der Exzellenzstrategie getroffen, hierbei hatte die RWTH mit zwei Exzellenzclustern Erfolg. Eines davon ist das Fuel Science Center, an dem auch das iAMB beteiligt ist. Mit diesen beiden Clustern waren dann die Voraussetzungen für eine Bewerbung als Exzellenzuniversität gegeben, und eine internationale Kommission entschied, dass die RWTH eine von elf Exzellenzuniversitäten wird. Neben einer hohen finanziellen Förderung wird somit auch der exzellente Ruf der RWTH Aachen University aufrechterhalten. Weitere Informationen zur Exzellenzstrategie finden Sie hier: https://www.bmbf.de/de/die-exzellenzstrategie-3021.html

 
17.07.2019

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Johanna Loevenich hat ihre Doktorprüfung erfolgreich bestanden! In ihrer Doktorarbeit beschäftigte sie sich mit der Itakonsäureproduktion in Ustilago maydis. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihr!

 
17.07.2019
Preisverleihung Urheberrecht: Dörte Rother

Dörte Rother erhält den Biotrans Junior Award 2019 für „outstanding achievements in the field of biocatalysis“ im Rahmen des 14th International Symposium on Biocatalysis and Biotransformations (BIOTRANS) in Groningen (NL). 

 
09.07.2019

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Desy Askitosari hat ihre Doktorprüfung erfolgreich bestanden! In ihrer Doktorarbeit beschäftigte sie sich mit bioelektrochemischen Systemen. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihr!

 
08.07.2019

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Christoph Lenzen hat seine Doktorprüfung erfolgreich bestanden! In seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich mit der Synthese von 4-Hydroxybenzoat mit Pseudomonas taiwanensis. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihm!

 
01.07.2019

Das iAMB-Team hat zwei neue Mitglieder: Lena Ullmann und Hendrik Mengers. Beide werden am iAMB in den nächsten Jahren im Rahmen des Fuel Science Centers an ihrer Promotion arbeiten. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen sie herzlich willkommen!   

 
19.06.2019

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Hamed Tehrani hat seine Doktorprüfung erfolgreich bestanden! In seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich mit dem Metabolic engineering von Ustilaginaceae. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihm!

 
11.06.2019

Im Blank Lab wurde zusammen mit Dr. Sabine Willbold vom Forschungszentrum Jülich ein enzymatischer Assay zur Längenbestimmung von anorganischem Polyphosphat entwickelt und in Analytical Chemistry publiziert (https://doi.org/10.1021/acs.analchem.9b00567). Der Assay ist gleichwertig mit 31P NMR, erlaubt Analysen im Hochdurchsatz und benötigt lediglich allgemein vorhandenes Laborequipment. 

 
22.05.2019

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Jan Förster hat seine Doktorprüfung erfolgreich bestanden! In seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich unter anderem mit Aminosäuresynthesewegen in Pichia pastoris. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihm!

 
20.05.2019

Hamed Tehrani, Apilaasha Tharmasothirajan, Elia Track, Lars Blank und Nick Wierckx haben ein neues Paper in „Metabolic Engineering“ veröffentlicht (https://doi.org/10.1016/j.ymben.2019.05.004). Mithilfe von metabolic und morphologic engineering wurde die Itakonsäureproduktion mit Ustilago cynodontis mehr als versechsfacht. Außerdem gelang so eine hohe Ausbeute bei geringen pH-Werten. 

 
15.05.2019
Karikatur der FSC-Teilnehmer

Bei der vom 13.-15. Mai in Aachen stattfindenden internationalen Konferenz des Exzellenzclusters The Fuel Science Center in Aachen war das iAMB mit gleich drei Beiträgen vertreten: Isabel Bator und Till Tiso präsentierten ein Poster, welches sie in einer „Rapid Fire Session“ kurz vorstellen durften, und Salome Nies hielt einen Vortrag zum Thema „Microbial Production of Methyl Ketones as Diesel Blends“. Außerdem war Melanie Filbig als neue Doktorandin im FSC-Projekt mit auf der Konferenz. Am Abend des Konferenz-Dinners war auch ein Karikaturzeichner anwesend, welcher ein recht treffendes Bild der Konferenzteilnehmer einschließlich Professor Blank zeichnete (oben von links nach rechts: Isabel Bator, Melanie Filbig, Salome Nies; unten von links nach rechts: Professor Blank, Till Tiso) . Mehr Informationen zur Konferenz finden Sie hier: http://www.fuelcenter.rwth-aachen.de/cms/Fuelcenter/Austausch/Aktuelle-Veranstaltungen/~soxh/7th-International-Conference/

 
08.05.2019

Im Rahmen einer Anhörung im deutschen Bundestag zum Thema Plastikmüll war Professor Blank heute als Sachverständiger eingeladen. Er präsentierte das EU-geförderte Projekt P4SB (https://www.p4sb.eu/) als möglichen Lösungsansatz für das globale Problem mit dem Plastikmüll. Weitere Informationen und das Video der Sitzung mit Professor Blanks Beitrag (ca. ab Minute 26) finden Sie hier: https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7351639#url=bWVkaWF0aGVrb3ZlcmxheT92aWRlb2lkPTczNTE2MzkmdmlkZW9pZD03MzUxNjM5JnZpZGVvaWQ9NzM1MTYzOQ==&mod=mediathek  

 
24.04.2019

Von Januar bis März 2019 war unser MOOC über biobasierte Materialien, den wir mit acht weiteren Partnern erstellt haben, sieben Wochen lang auf der Online-Plattform edX.org geöffnet und zog mehr als 1800 Lernende aus allen Kontinenten weltweit in seinen Bann. Die Teilnahme am MOOC war sehr hoch und die Lernenden bewerteten die den Kurs mit mehr als 8 von 10 Punkten. Nach diesem erfolgreichen ersten Lauf haben wir uns entschieden, den Kurs für einen weiteren Lauf von Juni 2019 bis Januar 2020 zu öffnen, um noch mehr Studenten und Young Professionals aus aller Welt weiterzubilden.   

 
15.04.2019

Das iAMB-Team hat ein neues Mitglied: Kristina Bitter. Kristina wird am iAMB in den nächsten Jahren am "iMULCH" Projekt arbeiten, welches vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung" gefördert wird. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen sie herzlich willkommen!   

 
05.04.2019
Prof. Blank experimentiert Urheberrecht: Heike Lachmann

In der ersten Kinderuni-Vorlesung dieses Semesters ging es um Plastikmüll. Genauer gesagt um das Recycling des Plastiks mithilfe von Bakterien, das im Rahmen des EU-Projektes P4SB am iAMB erforscht wird. Professor Blank erklärte den jungen Zuhörern, wie das Ganze vonstattengehen soll, und hatte sogar Anschauungsmaterial dabei: Mirko, den stinkenden Pseudomonas putida. Mehr lesen Sie hier: https://www.aachener-zeitung.de/specials/kinderuni/interview-mit-lars-mathias-blank-von-der-rwth_aid-37930347 und hier: https://www.aachener-zeitung.de/specials/kinderuni/in-diesem-semester-erste-vorlesung-der-kinderuni_aid-37930233  

 
13.03.2019

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Henrik Cordes hat seine Doktorprüfung erfolgreich bestanden! Henrik arbeitete in der Gruppe von Lars Küpfer unter anderem an dem Projekt HeCaToS. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihm!

 
06.03.2019

Das iAMB-Team hat ein neues Mitglied: Melanie Filbig. Melanie wird am iAMB in den nächsten Jahren im Rahmen des Fuel Science Centers an ihrer Promotion arbeiten. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen sie herzlich willkommen!   

 
26.02.2019

Ziel der G-BiB ist es, hervorragende Businesspläne zur nachhaltigen Produktion oder Teilproduktion von biobasierten Materialien, Chemikalien oder Treibstoffen auszuzeichnen, die von studentischen Teams deutscher oder belgischer Universitäten oder Fachhochschulen eingereicht werden.Im Rahmen des Wettbewerbs lernen sich die Teams in einem Kick-Off-Event am 01. April 2019 in Düsseldorf kennen, werden in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Pitchen und Schreiben von Businessplänen weitergebildet und erhalten die Chance in einem nationalen Halbfinale und einem internationalen Finale vor Experten und Investoren ihre Idee zu pitchen. Die Gewinner der G-BiB werden mit einem dotierten Preis ausgezeichnet, der zur Weiterentwicklung der Idee eingesetzt werden soll. (Quelle: K. Kriebs) Weitere Informationen gibt es hier: https://www.bigc-initiative.eu/gbib.php

 
13.02.2019

Heute gab es gleich doppelten Grund zum Feiern: Carola Berger und Ivan Schlembach, beide aus der Gruppe von Prof. Miriam Rosenbaum, haben ihre Doktorprüfungen erfolgreich bestanden! Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihnen!

 
18.01.2019

Für ihre herausragende Arbeit an effizienten synthetischen Enzymkaskaden zur Herstellung hochwertiger chiraler Substanzen erhält Prof. Dörte Rother den Dechema-Preis 2018. Dieser Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird im Rahmen des DECHEMA-Tages im Mai 2019 übergeben. Wir gratulieren ganz herzlich! Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/UK/DE/2019/2019-01-17-doerte-rother-erhaelt-den-dechema-preis-2018.htmlProf. Rother lehrt an der RWTH (ihre Professur ist dem iAMB angegliedert) und leitet außerdem die Forschungsgruppe „Synthetische Enzymkaskaden“ am Forschungszentrum Jülich.

 
15.01.2019

Am 1. Januar 2019 läuft das im September bewilligte Exzellenzcluster „Fuel Science Center“ (FSC) der RWTH Aachen, an dem auch das iAMB beteiligt ist. Dieses Cluster entstand aus dem vorherigen Exzellenzcluster „Maßgeschneiderte Kraftstoffe aus Biomasse“ und hat zum Ziel, Herstellungsprozesse für optimierte Biokraftstoffe zu entwickeln. Die Laufzeit des FSC, an dem mehr als 20 RWTH-Institute und verschiedene Partner-Institutionen mitarbeiten, beträgt sieben Jahre. Weitere Informationen zum FSC finden Sie hier: http://www.rwth-aachen.de/go/id/bkvh und hier: http://www.fuelcenter.rwth-aachen.de/cms/TMFB/Die-Organisationseinheit/~sfmk/Das-Fuel-Science-Center/

 
11.01.2019
Übersicht MOOC-Informationen Urheberrecht: https://www.edx.org/course/bio-based-products-for-a-sustainable-bioeconomy.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was “biobasiert” eigentlich genau bedeutet und was für die Entwicklung und Markteinführung von biobasierten Produkten nötig ist? Ein Expertenteam aus sieben Institutionen und Universitäten aus drei verschiedenen Ländern haben einen kostenlosen „massive open online course“ (MOOC) entwickelt, der am 16.01.19 startet und zum Thema biobasierte Produkte und Bioökonomie 10- bis 30-minütige Videomitschnitte, Fragen zur Wissensüberprüfung, interaktive Materialien zur Vertiefung und Onlineforen bietet, um den Lehrstoff mit den Referenten und anderen Kursteilnehmern zu diskutieren. Auch die Lehrstühle für angewandte Mikrobiologie und Biotechnologie als Teil der Aachener Biologie und Biotechnologie (ABBt) wirken bei dem MOOC mit. Für die Teilnahme benötigen Sie lediglich ein Grundwissen über Biologie, Englischkenntnisse und 5-6 Stunden Zeit pro Woche (16.01.-06.03.19). Detailliertere Informationen und die Anmeldung zum Kurs finden Sie unter folgendem Link (auf englisch): https://www.edx.org/course/bio-based-products-for-a-sustainable-bioeconomy

 
18.12.2018

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Benedikt Wynands hat seine Doktorprüfung erfolgreich bestanden! Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihm!

 
21.11.2018

Die Publikation von Eik Czarnotta, welche sich mit der physiologischen und metabolischen Analyse von Saccharomyces cerevisiae zur Produktion von Triterpenen beschäftigt, wurde als Editor’s choice Artikel der Ausgabe 18-8 des FEMS Yeast Research Journals gewählt. Bei der Veröffentlichung jeder Ausgabe wählen die Editoren einen einzigen Artikel, welcher signifikante Fortschritte in der Forschung beschreibt. Der Artikel ist nun frei verfügbar und einsehbar auf der Homepage und dem Journal Portal von FEMS: https://doi.org/10.1093/femsyr/foy077. Herzlichen Glückwunsch, Eik!

 
21.11.2018

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Simone Schmitz hat ihre Doktorprüfung erfolgreich bestanden! Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihr!

 
26.10.2018
Teilnehmer der "Applied Synthetic Biology" Konferenz Urheberrecht: Nick Wierckx

Bei der diesjährigen „Applied Synthetic Biology in Europe“ Konferenz in Toulouse, Frankreich, war das iAMB mit mehreren Beiträgen vertreten. Prof. Lars M. Blank, Sebastian Köbbing und Christoph Lenzen stellten die iAMB-Forschung in Vorträgen vor, und Isabel Bator und Maike Otto präsentierten ihre neuesten Ergebnisse in Posterform. Isabel und Maike hatten außerdem die Gelegenheit, in kurzen Flash-Präsentationen Werbung für ihre Poster zu machen.

 
04.10.2018

Mit ihrer Vorlesung zum Thema „Synthetic enzyme cascades - how to increase economic and ecologic efficiency“ gab Prof. Dörte Rother heute ihren Einstand als Universitätsprofessorin. Darüber freuen wir uns ganz besonders, da die (Jülicher) Professur dem iAMB angegliedert ist. Wir wünschen Prof. Rother einen angenehmen Start in das Semester und eine erfolgreiche Lehrzeit! 

 
25.09.2018

Dr. Elena Geiser hat im Rahmen des „Center for Professional Leadership – CPL“ hier an der RWTH Zertifikatskurse besucht und erfolgreich abgeschlossen, sodass sie nun die beiden Zertifikate „Führen“ und „Lehren und Forschen“ erhalten hat. Wir gratulieren herzlich zu dieser Leistung!Weitere Informationen zum CPL finden Sie hier:  http://www.rwth-aachen.de/cms/root/Forschung/Angebote-fuer-Forschende/Qualifizierung-und-Karriereberatung/~opu/Center-for-Professional-Leadership-CPL/ 

 
13.09.2018
Hamed Tehrani Urheberrecht: iAMB

Bei der diesjährigen ProcessNet-Jahrestagung und 33. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen 2018 waren gleich mehrere Mitglieder des iAMB mit Vorträgen vertreten. Sie präsentierten die aktuelle Forschung zur Produktion von Itakonsäure und anderen Plattformchemikalien sowie zum Metabolic engineering von Saccharomyces cerevisiae. 

 
12.09.2018

Birgitta Ebert, Eik Czarnotta und Lars M. Blank haben ein neues Paper in FEMS Yeast Research veröffentlicht, in dem ein Squalen-produzierender Hefestamm physiologisch charakterisiert wurde. Durch die Charakterisierung konnten metabolische Engpässe aufgedeckt und Auswirkungen der Kultivierungsbedingungen auf die Squalen-Produktion untersucht werden (DOI: 10.1093/femsyr/foy077).Eine weitere Publikation erschien unter Mitwirkung von Birgitta Ebert, Dario Neves und Lars M. Blank in ACS Synthetic Biology. Mithilfe eines Retrobiosynthese-Tools konnten sie mehr als 3 Millionen neue Biosynthesewege für die wertvolle Chemikalie Methylethylketon finden, die möglicherweise eine nachhaltige Produktion dieser wichtigen Substanz erlauben. Sie zeigten, dass das Tool BNICE.ch für die Entdeckung, Evaluation und Analyse von neuen Stoffwechselwegen in Studien zur synthetischen Biologie und zum Metabolic engineering genutzt werden kann (DOI: 10.1021/acssynbio.8b00049). 

 
06.09.2018
P4SB Urheberrecht: Peter Winandy

Die steigende Umweltverschmutzung durch Plastikmüll ist ein bekanntes Problem, an dessen Lösung weltweit geforscht wird. Auch am iAMB wird im Rahmen des EU-geförderten „P4SB“-Projekts der biologische Abbau von Plastik durch Bakterien untersucht und optimiert. Mehr dazu kann in einem Artikel der neu erschienenen „RWTH insight“ Hochschulzeitung (03/2018) nachgelesen werden. Die Onlineversion finden Sie hier: http://www.rwth-aachen.de/go/id/dffp.

 
06.09.2018
Teilnehmer der Summer School Urheberrecht: iAMB

Heute hatte das iAMB Besuch von Studierenden der Tokyo Universität. Im Rahmen der „German Engineering, Language and Culture Summer School“, die drei Wochen dauert, machen japanische Studierende jedes Jahr Station an verschiedenen Instituten der RWTH. Am iAMB hat Lars M. Blank den Teilnehmern das Metabolic Engineering, ausgehend von Grundlagen, nähergebracht. 

 
05.09.2018
Besuch aus Taiwan Urheberrecht: iAMB

Das iAMB hatte heute Besuch aus Taiwan: fünf Studierende sind auf einer Forschungsreise durch Deutschland, um über aktuelle Technologien und die Wissenschaft von biologisch abbaubarem Plastik zu lernen. Die Studierenden haben mit einer Projektarbeit zu „Bioplastik“ einen Wettbewerb des taiwanesischen Bildungsministeriums gewonnen. Das Gelernte sollen sie dann in Taiwan anwenden, um die Verschmutzung des Landes mit Plastikmüll zu verringern. Da im iAMB im Rahmen des EU-geförderten „P4SB“-Projekts am Abbau von Plastik mit Mikroorganismen geforscht wird, haben die Studierenden einen Tag hier Station gemacht.

 
06.08.2018

Dr. Nick Wierckx wird zum 1. Oktober 2018 das iAMB verlassen, um eine neue Arbeitsgruppe am Forschungszentrum Jülich, Institut für Bio- und Geowissenschaften IBG-1, zu leiten. Damit verbunden ist auch eine Professur an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Professor Wierckx für sieben großartige Jahre und viele Beiträge zum Erfolg des iAMB, und wünschen ihm nur das Beste für das neue Abenteuer!

 
28.07.2018

An der Produktion von Itakonsäure mit Ustilago maydis wird am iAMB schon seit einigen Jahren geforscht. Nun ist ein neuer Artikel von Elena Geiser, Hamed Tehrani, Svenja Meyer, Lars M. Blank und Nick Wierckx im Journal „Fungal Biology and Biotechnology“ erschienen, der sich mit Itakonsäureproduktion in anderen Ustilaginaceae beschäftigt (DOI: 10.1186/s40694-018-0058-1).  

 
18.07.2018
MTZ awardees Urheberrecht: iamb

Christoph Thiel erhält für seine Dissertation „Multiscale modeling of drug-induced toxicity in humans“, am iAMB den MTZ®-Award für Medizinische Systembiologie 2018.  Der MTZ®-Award ist der nationale Nachwuchs-Förderpreis für herausragende Dissertationsarbeiten auf dem Gebiet der medizinisch orientierten Systembiologie. Der Preis wird von der den die MTZ-Stiftung (Monika und Thomas Zimmermann-Stiftung) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)und dem Projektträger Jülich (PtJ)vergeben. Die Verleihung des Awards an Christoph Thiel sowie Bernhard Steiert und Helge Haß von der Universität Freiburg fand in diesem Jahr im Rahmen der SBMC 2018 in Bremen statt (https://www.mtzstiftung.de/mtz-awards/mtz-award-fuer-systembiologie/preisverleihung-2018/).

 
28.06.2018
Metabolic Engineering editorial board meeting

Die "Metabolic Engineering" Konferenz in München wurde nicht nur für intensiven wissenschaftlichen Austausch genutzt, sondern war zugleich Treffpunkt für ein Meeting des Metabolic Engineering Editorial Boards, bei dem Prof. Blank Mitglied ist.

 
28.06.2018
Participants of the ME12 Urheberrecht: iamb

Das iAMB war mit gleich zwei Vorträgen und drei Postern bei der diesjährigen „Metabolic Engineering 12“ Konferenz in München vertreten. Dario Neves, Hamed Tehrani und Benedikt Wynands präsentierten ihre Ergebnisse in Posterform, Benedikt erhielt sogar einen Preis für sein Poster „Production of Tyrosine-Derived Aromatics Using Pseudomonas taiwanensis VLB120“. Herzlichen Glückwunsch!Institutsleiter Prof. Lars M. Blank referierte über das EU-geförderte P4SB-Projekt „From Plastic Waste to Plastic Value using Pseudomonas putida Synthetic Biology“, und Dr. Nick Wiercks hielt einen Vortrag mit dem Thema „Production of aromatics with solvent-tolerant Pseudomonads – Beyond Titer, Rate and Yield“.

 
16.07.2018
Andreas Schmitz Urheberrecht: Andreas Schmitz

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Andreas Schmitz hat seine Doktorprüfung erfolgreich bestanden! Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihm!

 
22.06.2018
FAMOS für Familie Preisträger Urheberrecht: Heike Lachmann

Bei der jährlich stattfinden Verleihung des Preises "FAMOS für Familie" werden besonders familienfreundliche Führungskräfte ausgezeichnet. Vorgeschlagen werden die Kandidaten von den eigenen Mitarbeitern, und eine Jury wählt die Gewinner aus. Dieses Jahr ist Prof. Lars M. Blank einer der Preisträger und darf sich über 500 Euro freuen. Wir freuen uns mit und gratulieren herzlich!Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.rwth-aachen.de/cms/root/Die-RWTH/Profil/Familiengerechte-Hochschule/~enq/Famos-fuer-Familie/

 
28.06.2018
Wing-Jin Li during her talk Urheberrecht: Wing-Jin Li

Wing-Jin Li erhielt für ihren Vortrag "Engineering Pseudomonas putida for plastic monomer utilization" bei der "7th European Bioremediation Conference (EBC-VII) and the 11th International Society for Environmental Biotechnology conference (ISEB 2018)" einen Preis für die zweitbeste mündliche Präsentation! Wir freuen uns mit ihr und gratulieren recht herzlich!

 
01.06.2018

Das iAMB-Team hat ein neues Mitglied: Mariam DIanat. Mariam wird in den nächsten Jahren für ihre Doktorarbeit im iAMB forschen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen sie herzlich willkommen!   

 
29.05.2018

Heute gab es wieder Grund zum Feiern: Kerstin Walter hat ihre Doktorprüfung erfolgreich bestanden! Sie beschäftigte sich in ihrer Zeit als Doktorandin mit dem Compartment engineering von Bäckerhefe. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihr!

 
12.04.2018

Diese Woche gab es gleich zweimal Grund zum Feiern: Christoph Halbfeld und Sandra Schulte haben ihre Doktorprüfungen erfolgreich bestanden! Christoph Halbfeld beschäftigte sich in seiner Zeit als Doktorand mit dem Hefe-Volatilom, und Sandra Schulte forschte an rekombinanter Hyaluronsäure-Produktion. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit ihnen!

 
20.03.2018

Im Rahmen des DBU-geförderten Projekts Value-PP konnte die Arbeitsgruppe Blank ihre erste Veröffentlichung mit dem Titel „Enzymatische Quantifizierung und Längenbestimmung von Polyphosphat bis zu einer Kettenlänge von zwei“ (https://doi.org/10.1016/j.ab.2018.02.018) publizieren. Die Veröffentlichung beschäftigt sich mit der Polyphosphat-Quantifizierung und –Längenbestimmung in biologischen Proben.   

 
19.03.2018
Nicht verfügbar Urheberrecht: iAMB

Das iAMB war am Wochenende sportlich unterwegs: am Samstag, den 17.3., fand der alljährliche Hallenfußball Cup der RWTH statt! Team iAMB schaffte unter vollstem Körpereinsatz einen sehr guten vierten Platz und freut sich außerdem über den Preis für die kreativste Bewerbung. Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler zu diesem tollen Ergebnis!    

 
12.03.2018

Der Genotyp eines Patienten beeinflusst das Ausmaß, in dem Medikamente eine Störung des Leberstoffwechsels verursachen können. Ein Team um Lars Küpfer am iAMB hat einen rechenbasierten Workflow entwickelt, der die Pharmakokinetik von Medikamenten auf der Ganzkörper-Ebene mit dem zellulären Netzwerk der Leber verbindet. Die Autoren der untengenannten Publikation nutzten den Bedarf an Cofaktoren und Energie sowohl im endogenen, als auch im Medikamenten-Stoffwechsel, um ein Multi-scale Modell für das Antibiotikum Isoniazid zu entwickeln. Dieses Model beschreibt quantitativ, wie die Pharmakokinetik von Isoniazid die intrazelluläre Biochemie der Leber verändert und wie extrazelluläre Metabolite in verschiedenen Patienten-Genotypen verwendet werden. Die Studie zeigt auf, wie ein mechanistisches Verständnis von genotyp-abhängigen, Medikament-induzierten Stoffwechselstörungen helfen kann, das unterschiedliche Vorkommen von Vergiftungserscheinungen in verschiedenen Patientengruppen zu erklären. In der Zukunft könnten so toxische Nebenwirkungen von Medikamenten reduziert werden. Die Publikation finden Sie hier: https://www.nature.com/articles/s41540-018-0048-1    

 
09.03.2018

Das iAMB-Team hat ein neues Mitglied: Conrad Müller. Conrad arbeitet für die nächsten Jahre als Doktorand im BMBF geförderten Projekt NemaContAnt. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen ihn herzlich willkommen!   

 
30.01.2018

Heute war das Fernsehen zu Gast am iAMB! Ein Team der Lokalzeit Aachen wollte über das P4SB-Projekt berichten, das sich mit der Umwandlung von Plastikmüll in wertvolle Bioprodukte durch Bakterien beschäftigt. Den resultierenden Fernsehbeitrag und weiterführende Informationen zu P4SB finden Sie hier:https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-aachen/video-lokalzeit-aus-aachen-1578.html;http://www.iamb.rwth-aachen.de/cms/iamb/Forschung/Forschungsprojekte/~ixbm/P4SB/     

 
29.01.2018

Im Rahmen eines kleinen Symposiums haben fünf Studierende ihre fertig gestellten Abschlussarbeiten am iAMB präsentiert. Wir gratulieren Marie Dielentheis-Frenken, Svenja Meyer, Conrad Müller, Daniel Potempa und Constantin Schedel zum erfolgreichen Abschluss und wünschen ihnen viel Erfolg für ihre Zukunft!   

 
08.01.2018

Romualdus Nugraha Catur Utomo aus Indonesien wird für die nächsten Jahre als Doktorand das Team des iAMB bereichern. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen ihn herzlich willkommen!   

 
19.12.2017

Dr. Thuy An Phan Nguyen hat ein Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung erhalten und bereichert nun das Team des iAMB. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen sie herzlich willkommen!   

 
05.12.2017

Thiemo Zambanini wurde für seine herausragende Dissertation mit dem Friedrich-Wilhelm-Preis ausgezeichnet! Dieser Preis wird von der gleichnamigen Stiftung verliehen, die Forschung und Lehre an der RWTH fördert. Herzlichen Glückwunsch! Die Pressemitteilung der RWTH finden Sie hier: http://www.rwth-aachen.de/cms/root/Die-RWTH/Aktuell/Pressemitteilungen/Dezember-2017/~pctu/Herausragende-Studierende-Doktoranden-/     

 
01.12.2017

Kontakt

Dörte Rother © Urheberrecht: WWW.SASCHAKREKLAU.DE

Name

Dörte Rother

Externe Lehrbeauftragte

Telephone

work Phone
+49 (0)2461 61-6772

E-Mail

Junior-Professorin Dörte Rother hat einen der renommierten Forschungspreise des europäischen Forschungsrates (European Research Council) erhalten! Dies beinhaltet eine Förderung für die nächsten fünf Jahre mit bis zu 1,5 Mio. Euro. Jun.-Prof. Rother leitet die Arbeitsgruppe "Synthetische Enzymkaskaden" am Forschungszentrum Jülich und lehrt an der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit dem iAMB. Herzlichen Glückwunsch! Detailliertere Informationen finden Sie hier: http://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/UK/DE/2017/2017-09-05-grants.html; http://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Personen/IBG/IBG-1/DE/Research_groups/biocat/rother.html   

 
13.11.2017
Nicht verfügbar Urheberrecht: iAMB

Auch dieses Jahr hat wieder ein studentisches Team der RWTH Aachen University am internationalen iGEM-Wettbewerb (international genetically engineered machine competition) teilgenommen. Über viele Monate arbeiteten 16 Studierende aus verschiedenen Fachbereichen am Projekt "Salt vault", in dem ein genetisch modifizierter Hefestamm entwickelt wurde, der Salz aufnehmen und somit zum Entsalzen von Wasser genutzt werden kann. Der Höhepunkt des Wettbewerbs war das Giant Jamboree, das jedes Jahr im Hynes Convention Center in Boston, USA, stattfindet. Dort erhielt das diesjährige iGEM-Team eine Goldmedaille sowie zwei Nominierungen in den Bereichen "Bestes Umweltprojekt" und "Beste Hardware". Weitere Informationen zu iGEM allgemein und dem Projekt des Aachener Teams finden Sie hier: http://2017.igem.org/About; http://2017.igem.org/Team:Aachen 

 
09.10.2017

Im Rahmen des ExAcT Lunch Lehre zum Thema‚ Online Experimentieren, Live Erleben – Remote-Labore in den Ingenieurwissenschaften‘ hat Dr. Elena Geiser (iAMB) das ExAcT Qualification Basic Zertifikat überreicht bekommen. Bei diesem ExAcT Lunch Lehre stellte das Center of Excellence in Academic Teaching (ExAcT) ein gemeinsames Projekt der RWTH Aachen University, der TU Dortmund und der Ruhr-Universität Bochum vor, welches durch Remote-Labore Studierenden beim Lernen die Verknüpfung von Praxis und Theorie erleichtern soll.

 
02.08.2017

Während der letzten Jahre hat Miriam Agler-Rosenbaum als Juniorprofessorin am iAMB im Bereich der bioelektrischen Systeme und definierten mikrobiellen Mischkulturen geforscht. Ab Oktober wird sie als Professorin und Leiterin der Leibniz-Forschungsgruppe in Jena arbeiten. Mit einem großen Abschlussgrillen wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit gefeiert und Auf Wiedersehen gesagt. Wir wünschen Miriam eine erfolgreiche Zeit in Jena.

 
07.07.2017

Im Rahmen einer großen Feier ist am iAMB die FERM-FACTORY eröffnet worden. Ziel des neuen Fermentations-Labors ist es, durch die engere Zusammenarbeit von Wissenschaft und Unternehmen Fermentationsprozesse zu optimieren. Die Optimierung soll durch die Automatisierung und Standardisierung der Prozesse und die dadurch steigende Kompatibilität, Robustheit und Kosteneffizienz erreicht werden. Zusätzlich wird das Ferm-Lab zur Weiterbildung des Laborpersonals genutzt werden.

 
03.08.2017

Auch in diesem Semester haben viele Studenten ihre Abschlussarbeiten am iAMB absolviert. Zum erfolgreichen Bachelor-/Masterabschluss gratulieren wir Oliver Brumhard, Leonie Op de Hipt, Lisanne Jente, Seabstian Kruth, Juny Lettau, Priscila Munoz, Paul Niehoff, Glory Palakunnel, Nicole Patenburg, Joao Romba, Carolin Schulte, Max Weiter und Marc Werther.

 
05.07.2017
Team iAMB Urheberrecht: iAMB

Auch in diesem Jahr war das iAMB Team mit vielen Läufern beim Lousberglauf vertreten. Angefeuert durch die zahlreichen begeisterten Zuschauer hatten alle Läufer viel Spaß und erzielten sehr gute Laufzeiten.

 
23.06.2017

Covestro berichtet die Produktion von Bio-AnilinDas Polymer-Unternehmen Covestro berichtet in einer neuen Pressemitteilung deutliche Fortschritte in der Synthese von Bio-Anilin aus nachwachsenden Rohstoffen mittels Ganzzellbiokatalyse. Wir sind froh, einen kleinen Beitrag zu dieser wichtigen Entwicklung geleistet zu haben!Pressemitteilung von CovestroJ. Küpper, J. Dickler, M. Biggel, S. Behnken, G Jaeger, N. Wierckx§, L.M. Blank. 2015. Metabolic engineering of Pseudomonas putida KT2440 to produce anthranilate from glucose. Front. Microbiol.6:1310. https://doi.org/10.3389/fmicb.2015.01310

 
15.03.2017
Tobias Alter bei der Preisverleihung des DECHEMA Zukunftpreises. Urheberrecht: DECHEMA

Der Preis des Zukunftsforums 2017 ging an Tobias Alter vom Institut für Angewandte Mikrobiologie der RWTH Aachen. In seiner Masterarbeit suchte er mittels Computer-Modellen des mikrobiellen Metabolismus Ansatzpunkte, um Produktionsraten bei fixen mittleren Wachstumsraten zu maximie-ren, indem Gene gezielt ausgeschaltet werden (gene knockouts). Bei der Wachstumskopplung der Produktion von 2-Butanon in Pseudomonas putida KT2440 gelang es ihm, einen Engpass bei der Isoleucin-Biosynthese zu identifizieren.http://dechema.de/16_2017+Preis+Zukunftsforum-p-20064780.html

 
21.06.2017
iAMB Teamfoto Urheberrecht: iAMB

Das iAMB Team bestehend aus Hamed, Birthe, Vera, Benedikt, Jonas, Tobias, Mathias, Conrad, Christian und Dario hat erfolgreich beim diesjährigen RWTH Fußballturnier teilgenommen. Durch einen Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage gegen den späteren Finalisten wurde in der Gruppe ein hervorragender dritter Platz erreicht.

 
04.04.2017
Erick Bosire Maosa (2. v.r.) mit Familie und Gutachtern nach der Verteidigung. Urheberrecht: Bosire-Maosa

Erick Bosire Maosa hat seine Doktorarbeit erfolgreich abgeschlossen. In der Gruppe von Miriam Rosenbaum am iAMB hat er Eigenschaften und Nutzen von virulenzfaktoren von Pseudomonas aeruginosa in bioelektrischen Systemen untersucht. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft.

 
25.03.2017
Das Futsal-Team des iAMB Urheberrecht: Ronny Uhlig

Auch beim diesjährigen Futsal Wettbewerb der RWTH Aachen war das iAMB beteilitgt. Nach der freudigen und engagierten Teilnahme im letzten Jahr, katapultierte sich das Team vom letzten auf den vierten Platz! Wir freuen uns auf das nächste Sport-Event.

 
08.03.2017
Preisgekröntes Poster Urheberrecht: iAMB

Für ihren Beitrag "Integrated continuous reactive extraction concept for the production of itaconic acid including in-situ application" erhielten J. Gorden, E. Geiser, N Wierckx, L.M. Blank, T. Zeiner und C. Brandenbusch den "Best Poster Award" des Jahrestreffens Extraktion und Adsorption 2017 in Köln.

 
17.08.2016
Titelbild des Journals AEM Urheberrecht: Copyright © 2016, American Society for Microbiology. All Rights Reserved.

Neue Publikation: Der Artikel  Geiser E, Reindl M, Blank LM, Feldbrügge M, Wierckx N, Schipper K. 2016. Activating intrinsic carbohydrate-active enzymes of the smut fungus Ustilago maydis for the degradation of plant cell wall components. Appl Environ Microbiol 82:5174–5185. doi:10.1128/AEM.00713-16 wurde durch das Titelbild des Journal hervorgehoben. 

 
01.07.2016

Ein neuer Gastwissenschaftler hat sich das iAMB für Studien ausgesucht. Hao Guo arbeitet seit Juni 2016 an seiner Doktorarbeit, in der er die Triterpen-Synthese in Bäckerhefe optimieren will. Er hat seinen Master-Abschluss an der Shandong Universität in Jinan abgeschlossen und wird durch ein staatliches chinesisches Stipendium (CSC) finanziert.  Wir freuen uns über seine Entscheidung und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

 
09.06.2016
Dr. Zobel (3. v.l.) nach erfolgreicher Verteidigung mit den Gutachtern. Urheberrecht: iAMB

Sebastian Zobel hat seine Doktorarbeit verteidigt. Am iAMB hat er in der Arbeitsgruppe von Lars Blank den Redox-Metabolismus und die NADH-Regenerationsrate in Pseudomonas putida KT2440 manipuliert. Besonders erfolgreich war das Co-Feeden von Glucose (als Kohlenstoff- und Energiequelle) und Ameisensäure (nur Energiequelle). Dies führte u.a. zu einer 4-fach höheren Regenerationsrate des verfügbaren NADHs. Weiter habe ich mit unseren Kooperationspartnern in Madrid ein Tool entwickelt, was die Expressionsvariabilität deutlich reduziert und zu einem homogeneren Phänotyp führt. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft!

 
01.07.2016
Die Konferenz-Teilnehmer des iAMB vor dem Shimeji Schloss. Urheberrecht: iAMB

Fünf Tage versammelten sich fast 500 Wissenschaftler aus aller Welt in Kobe, Japan, um neue Entdeckungen und Entwicklungen im Bereich 'Metabolic Engineering' zu diskutieren. Das interessierte Publikum wurde mit Postern und spannenden Vorträgen von Top-Wissenschaftlern über aktuelle Forschungen informiert. Zusätzlich zu diesen intelektuellen Leckerbissen hat das lokale Organisationsteam eine ausgezeichnete Cuisine und Unterhaltung organisiert, inklusive eines Besuches des Shimeji Schlosses. Wir freuen uns schon auf die nächste Konferenz 'Metabolic Engineering 12' in Deutschland.

 
25.05.2016
Teilnehmer des TTRAFFIC-Kickoff-Meeting in Aachen. Urheberrecht: RWTH

Am Mittwoch dem 25. Mai fand die Kick-off Veranstaltung für TTRAFFIC statt. TTRAFFIC steht für ' Toxicity and Transport for Fungal production of Industrial Compounds', wobei der Transport und die Toxizität von industriellen organischen Substanzen, vorallem Itakonsäure, in Kompartimenten von Hefen untersucht wird. Das Projekt findet im Rahmen der eurpäischen ERA-IB2 Initiative statt, in Aachen finanziert vom BMBF. Nick Wierckx aus Aachen koodiniert Partner aus Deutschland, den Niederlanden, Türkei, Portugal, Österreich und Italien.Wir freuen uns auf ein spannendes neues Projekt mit interessanten Partnern.

 
01.06.2016

Das iAMB-Team hat ein neues Mitglied: Dr. Hendrik Ballerstedt. Hendrik arbeitet im Projekt P4SB.  Herzlich Willkommen Hendrik.

 
01.06.2016

Christoph Thiel wurde vor kurzem mit dem Ebert-Preis der 'American Pharmaceutical Association' für seine Arbeiten zu physiologisch-basierten pharmako-kinetischen Modellen geehrt. In der Veröffentlichung die kürzlich im Journal  ‘Archives of Toxicology’ veröffentlich wurde, haben er und seine Kollegen physiologisch-basierte pharmako-kinetische Modelle benutzt, um ein integratives multiskalen-Verfahren namens 'PICD' (PBPK-based in vivo contextualization of in vitro toxicity data) zu entwickeln. PICD ermöglicht es, quantitativ vorherzusagen wie ein Medikament über die Zeit in verschiedenen Organen wirkt. PCID bietet dadurch eine Platform die Giftigkeit von Medikamenten am Computer für den gesamten Patienten zu simulieren.Thiel C, Cordes H, Conde I, Castell JV, Blank LM & Kuepfer L (2016) Model-based contextualization of in vitro toxicity data quantitatively predicts in vivo drug response in patients. Arch. Toxicol.http://link.springer.com/article/10.1007/s00204-016-1723-x

 
19.05.2016
Studenten und Dozenten der Vorlesung vor der Kläranlage. Urheberrecht: RWTH

Zum 4. Mal: Spannende Exkursion der Vorlesungen Industrielle Mikrobiologie und Umweltmikobiologie auf die Kläranlage Aachen-Soers.

 
12.04.2016
iAMB Futsal Team Urheberrecht: RWTH

Das Team des iAMB hat mit viel Spaß beim Hallenfussball­Wettkampf der RWTH teilgenommen und einen tollen 20. Platz errungen. Das iAMB ist Topfit und wird auch bei den nächsten Herausforderungen motiviert antreten.

 
03.05.2016
Christoph Thiel und APhA Präsident Lawrence Brown bei Preis Übergabe. Urheberrecht: American Pharmacist Association

Christoph Thiel, Doktorand in der Arbeitsgruppe von Dr. Lars Kuepfer am iAMB, wurde der Ebert Preis 2016 verliehen. Christoph Thiel wurde aufgrund seiner neuen Erkenntnisse und Methoden ausgewählt, die er in seiner Veröffentlichung "Eine systemische Evaluation der Anwendbarkeit von physiologisch basierten pharmacokinetischen Modellen im Spezies-übergreifenden Wissenstransfer" im November 2014  publizierte. https://www.pharmacist.com/ebert-prize

 
14.03.2016

Endlich! Die neue Webseite des iAMB geht online.

 
03.08.2017

Dr. Sandra Hartmann wurde auf der 12. Konferenz der VAAM-Fachgruppe  „Biologie und Biotechnologie der Pilze“ mit einem Poster-Preis in der Kategorie Biotechnologie ausgezeichnet. Ihr Poster mit dem Titel „Online in vivo analysis of dynamic changes in the NAD+/NADH balance of Ustilago maydis“ zeigt unsere Arbeit im BioSC-Projekt ROXENSE in Zusammenarbeit mit den Gruppen von Prof. Markus Schwarzländer und Prof. Jochen Büchs.

 
01.09.2016

Das iAMB-Team hat ein neues Mitglied: Christian Carl Blesken. Carl arbeitet im FNR geförderten Projekt KERoSyn.  Herzlich Willkommen Carl.

 
01.02.2017

Die Küpfer-Gruppe hat ein computergestütztes Model in PLOS Computational Biology publiziert mit dem die toxischen Effekte von fünfzehn Medikamenten auf die Leber untersucht werden können. Medikamentöse Nebenwirkungen können drastische Effekte auf die Leber haben, die aber meist nur in in-vitro Experimenten aufgeklärt werden. In vitro Experimente erlauben jedoch nur eingeschränkt Vorhersagen zu Effekten im betroffenen Patienten.Die Wissenschaftler in der Küpfer-Gruppe haben nun ein holistisches-Model des menschlichen Körpers entwickelt, dass das Schicksal bestimmter Medikamente im Körper nach der Aufnahme auf Baiss von Literaturdaten beschreibt. Wenn dieses Model mit Patientendaten verknüpft wird, kann die Konzentration des Medikamentes in der Leber vorhergesagt werden. Dadurch können Vergiftungserscheinungen im vornherein ausgeschlossen werden."Wenn unser Ansatz auf Entwicklungsprogramme angewendet wird, können dadurch frühzeitig ökonomische und medizinische Risiken abgeschätzt werden." wie der Co-Author Lars Küpfer sagt.