AureoFACTory

 

Aureo basidium f ungi a s c hassis organisms to wards a sustainable chemical indust ry

In dem Projekt AureoFACTory werden wir die vielen vorteilhaften Eigenschaften des schwarzen Pilzes Aureobasidium nutzen, um ihn zu einem Plattformorganismus für die Biotechnologie zu entwickeln.

Dazu wollen wir einen großen Teil aller bekannten Arten der Gattung Aureobasidium auf die Produktion industriell interessanter Verbindungen untersuchen. Da Aureobasidium in der Lage ist, auf einer Vielzahl von Kohlenstoffquellen zu wachsen, eröffnet sich die Möglichkeit erneuerbare Ressourcen zu nutzen, die nicht in Konkurrenz zur Nahrungs- oder Futtermittelproduktion stehen. Um weitere nützliche Eigenschaften für die biotechnologische Industrie zu identifizieren, werden wir die Fähigkeiten testen, mit geringem Nährstoffgehalt und unter anspruchsvollen Bedingungen wie extremen Temperaturen, pH-Werten und Salzkonzentrationen zu wachsen. Um zu überprüfen, inwiefern Aureobasidium sich als Produzent für die industrielle Biotechnologie eignet, soll die Produktion einer industriell interessanten Verbindung, die bisher nicht in industriellem Maßstab hergestellt wird, optimiert werden.

Letztendlich wird AureoFACTory einen neuartigen Plattformorganismus mit einzigartigen Eigenschaften liefern, der die bestehenden Technologien viel mehr ergänzt als mit ihnen zu konkurrieren und so zur Entwicklung einer Kreislauf-Bioökonomie beitragen.

Finanzierung: Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Mitarbeiter: Marielle Driller & Karla Stein

  Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung