Neue Publikation zum Thema: Mikrobielles PET Upcycling

28.01.2021

Der enzymatische Abbau von Polyethylenterephthalat (PET) führt zu einem Hydrolysat das fast ausschließlich aus seinen beiden Monomeren, Ethylenglykol und Terephthalat, besteht. Um das PET-Hydrolysat biologisch aufzuwerten, wird ein mikrobielles Upcycling zu hochwertigen Produkten vorgeschlagen. Die Fettsäurederivate Hydroxyalkanoyloxyalkanoate (HAAs) stellen solche wertvollen Zielmoleküle dar. HAAs weisen oberflächenaktive Eigenschaften auf und können bei der katalytischen Umsetzung zu Drop-in-Biokraftstoffen sowie bei der Polymerisation zu biobasiertem Poly(amid-Urethan) genutzt werden. Dieses Buchkapitel stellt die gentechnischen Methoden von Pseudomonaden für die Metabolisierung von PET-Monomeren und die Biosynthese
von HAAs mit detaillierten Protokollen zur Produktaufreinigung vor.

Autoren: Gina Welsing, Birger Wolter, Henric Hintzen, Till Tiso und Lars M. Blank

 

https://doi.org/10.1016/bs.mie.2020.12.025